Allwetter

Windjacken 

Bei einer Windjacke denken sie bestimmt an die kälteren und windigen Monate des Jahres. Leider gibt es sie im Frühjahr und Sommer noch oft genug. Das deutsche Wetter ist sehr wechselhaft und vor allem morgens und abends kann es ziemlich kalt sein. Eine Windjacke ist dann die Lösung.

Windjacke oder Regenjacke

Eine Windjacke wird zu unrecht häufig für eine Regenjacke gehalten. Eine Regenjacke dagegen kann in einigen Fällen, abhängig vom Modell, sehr wohl als Windjacke dienen. Der größte Unterschied liegt in der äußeren PU-Beschichtung. Die Stärke der Beschichtung sorgt für eine Wasser abstoßende Jacke (Windjacke) oder eine wasserdichte Jacke (Regenjacke).
Im Gegensatz dazu sind Wasser abstoßende Jacken immer atmungsaktiver als wasserdichte Jacken. Dies kann übrigens durch einen guten Materialmix kompensiert werden. Durch die Verwendung verschiedener Membranlagen gibt es Regenjacken, die wind- und wasserdicht sind. Die Verwendung mehrerer Lagen sorgt für die Atmungsaktivität der Jacke.

Andere Merkmale unserer Windjacken sind unter anderem:

-       Lange Reißverschlüsse mit Windstoppern
-       Unterkante ist mit einem Zugband (mit Windstopper) versehen
Dadurch kann der Wind nicht unter die Jacke wehen. Alle unsere All-Weather-Jacken sind damit ausgestattet.